Daten­schutz­informationen zum Einladungs­management nach Art. 12, 14 DSGVO

Wir möchten Sie nachfolgend über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei uns informieren und Sie über Ihre Rechte aus dem Datenschutz nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und BDSG aufklären.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziffer 7 DSGVO ist:

Deekeling Arndt Advisors in Communications GmbH
Schanzenstraße 56
40549 Düsseldorf

mail(at)deekeling-arndt(dot)com

Wir verarbeiten Ihren Namen und Ihre berufliche E-Mail-Adresse. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung liegt darin, Sie zu Veranstaltungen in unserem Haus einzuladen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Durchführung von Diskussionsrunden und Themenabenden zu aktuellen politischen Themen.

Ihre Daten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen der Webseiten des Deutschen Bundestags, der Bundesministerien und Bundesämter, des EU-Parlaments, der Landesministerien, der Mitglieder des Deutschen Bundestags, des Julius-Kühn-Instituts, der Vereine, der Verbände, der Organisationen, des Rats für Nachhaltige Entwicklung, der kommunalen Wasser-Versorger, dem Behördenverzeichnis des Dienstleistungsportals der Landesverwaltung Brandenburg sowie der Verlage.

Wir speichern Ihre Daten, solange Sie einer Datenverarbeitung nicht nach Art. 21 DSGVO widersprochen haben.

Sie haben gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst via E-Mail an mail@deekeling-arndt.com gerichtet werden. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Bis zu Ihrem Widerspruch erfolgt die Datenverarbeitung rechtmäßig.

Sofern für die Durchführung der Veranstalter externe Auftragsverarbeiter eingesetzt werden, sind diese nach Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO. Zudem steht Ihnen ein Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu. Zuständig ist die Datenschutz-Aufsichtsbehörde des Bundeslands, in dem Sie wohnen oder in dem der Verantwortliche seinen Sitz hat. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

datenschutz süd GmbH
Wörthstraße 15
97082 Würzburg
office(at)datenschutz-sued(dot)de